Lasertherapie

Die Lasertherapie gehört zu den physikalischen Therapieverfahren. Die physikalischen Eigenschaften des Lasers sind so gewählt, dass eine biologische Wirkung auf das Gewebe erreicht wird. In der tierheilpraktischen Anwendung wird dabei ein Low-level-Laser eingesetzt, der eine Eindringtiefe von 1-3 cm erreicht. Die Lasertherapie wirkt so als „Biostimulation“ auf den Stoffwechsel im Bindegewebe.

Ziel der Behandlung ist es Schmerzen zu reduzieren, die Wundheilung zu beschleunigen und Entzündungen zu bekämpfen. Schmerzende Körperstellen werden entweder flächig bestrahlt oder es werden gezielt Akupunkturpunkte behandelt (Laserakupunktur). Besonders bei schmerzenpfindlichen Tieren ist die Laserakupunktur eine gute Alternative zur herkömmlichen Nadelakupunktur. Der Einsatz des Lasers ist völlig schmerzfrei und wird von den Tieren im allgemeinen sehr gut geduldet.

 

Anwendungsgebiete:

  • Oberflächliche Entzündungen von Haut und Schleimhäuten
  • Beschwerden im Bewegungsapparat
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Wundheilung und Wundheilungsstörungen
  • Narbenentstörung

 

 

Tierheilpraxis
Danièle Wurth

- Mobile Fahrpraxis -
D-50769 Köln

Tel.: 0162 - 72 82 882
info@tierheilpraxis-wurth.de
 

Termine nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© THP Danièle Wurth, Impressum, Datenschutz, AGB